August

Im Juli und August haben die Strände in der Toskana Hochkonjunktur. Das ist ja auch kein Wunder denn der Juli und August sind die heißesten Monate in der Toskana. Temperaturen von 27 Grad Celsius bis 31 Grad Celsius sind keine Seltenheit. Doch auch das ist keine allgemein gültige Aussage. Das Klima in der Toskana unterscheidet sich bedingt durch Höhenunterschiede und die offenen Lagen bis zu den tiefen Tälern sehr stark. Meistens ist es den hohen, bergigen Lagen wie im Casentini oder der Garfagnana im Sommer kühler als in den Tälern. Hier gibt es oft raue und kalte Winde.
Die Strände sind im Monat Juli bis August alles andere als einsam.

Strand vor FerienhausUm diesem Trubel zu entgehen, empfiehlt es sich auf ein Ferienhaus in der Toskana zurück zugreifen. Da die meisten mit Pool sind, braucht man auf den Badespaß nicht zu verzichten. Da auch im Sommer viel gefeiert wird hat jeder Urlauber die Qual der Wahl bei der Fülle der Veranstaltungen zB..

Der Kunst- und Antiquitätenmarkt in Montepulciano, Piazza Grande.

In Mitten der Altstadt des geschichtsträchtigen Dorfes Montepulciano findet jeweils monatlich am zweiten Sonntag ein Antiquitätenmarkt statt.

Piazza del Campo, Siena
Dieses Pferderennen in historischen Kostümen ist eines der wichtigsten und schönsten Feste in der Toskana.
Auf dem zentralsten Platz der Stadt, der Piazza del Campo, treten 17 Stadteile Sienas (Contrade)gegeneinander an
.

Nel sogno di Messer Boccaccio – Certaldo, Provinz Florenz
Dieses historische Schauspiel wurde angeregt durch das Leben und die Werke des Künstlers Giovanni Boccaccio geschaffen und findet bereits regelmäßig seit vielen Jahren in der Altstadt von Certaldo statt. Viele Mitwirkende beteiligen sich an verschiedenen Aufführungen. Es gibt Theater- und Ballettaufführungen, Tanz und Musik. Die Kostüme und Bühnenbilder sollen das Jahr 1300 wiederspiegeln, welches im Mittelpunkt dieses Festes steht.


Festa Medievale – Mittelalterfest in Fosdinovo, Provinz Massa Carrara
Mittelalterfest mit Handwerkermarkt, Straßenmusikanten, Artisten, Gauklern, Feuerschluckern. Besonders magisch wird die Atmosphäre bei Einbruch der Dunkelheit, denn dann wird die Gegend mit Fackeln beleuchtet.


Palio Marinaro in Livorno
Die große Ruderregatta an der toskanischen Küste. Diese Regatta findet in Livorno statt. Sie wird zwischen dem Hafen und Bagno Pancaldi ausgetragen. Diese Regatta wurde im Jahr 1400 das erste mal ausgetragen. zu Ehren von Cosimo di Medici, so steht es in den Büchern
Palio di Casole d’Elsa, Provinz Siena
Seit 1800 gibt es im Sommer das traditionelle Pferderennen von Casole d’Elsa. Es wird zu Ehren des San Isidoro abgehalten.
I giorni di San Paolino in Lucca
auf dem Fest zu Ehren von San Paolino di Antiochia des heiligen Schutzpatrons von Lucca, findet ein großes Turnier von Bogenschützen in historischen Kostümen statt. Später findet noch eine große Parade in der Innenstadt statt.
nicht zu vergessen das Puccini-Festival, Open-Air Festival in Torre del Lago, Provinz Lucca
Zu Ehren des in Lucca geborenen Giacomo Puccini wird jährlich ein Open-Air-Festival durchgeführt. Diese Veranstaltungen besuchen jährlich um die 40.000 Menschen aus aller Welt.
Siena Jazz in der Innenstadt von Siena
Wenn man das Glück hat in Siena zu sein wenn der Jazz die Stadt dominiert, dann sollte man dies nach Möglichkeit ausnutzen. Es gibt Jazz in vielen Konzerten, Workshops in der Fortezza Medicea sowie diversen Plätzen in der ganzen Stadt.
Nach sonnigen Tagen und erlebnisreichen Abenden ist die ideale Unterkunft ein Ferienhaus in der Toskana.

Italien

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Im Juli nach Castiglione della Pescaia mit dem Hund

Urlaub mit Hund in einem Ferienhaus in der Toskana

bei den Urlaubsvorbereitungen spielt es natürlich eine große Rolle ob man den geliebten Vierbeiner mit in sein Urlaubsdomizil nehmen kann. Wenn das Urlaubsland Italien heißt und die Region Toskana dann ist man auf den richtigen Weg. Denn in der Toskana Urlaub machen dem Hund heißt dort den Urlaub zu verbringen von Italien am schönsten ist. Es empfiehlt sich den Urlaub auch einmal am Meer zu verbringen. Hund und Wasser das ist ja oft eine Einheit. Zwischen den beiden bekanntesten und auch beliebtesten Badeorten Castiglione della Pescaia und Marina di Grosseto findet sich ein sehr großer ausgewiesener Hundestrand. Gerade in den Sommermonaten Juli und August wo es die Sonne besonders gut meint sind an normalen Stränden Hunde nicht gern gesehen bzw. gar nicht erlaubt. Deswegen sind ausgewiesene Hundestrände das Paradies für unsere Vierbeiner und deren Besitzer. Touristisch hat diese Gegend natürlich auch sehr viel zu bieten Castiglione della Pescaia ist  eine alt erwürdige Stadt mit ca. 7500 Einwohnern. Wahrzeichen ist eine mittelalterliche Burg (12. bis 14. Jahrhundert). Bis nach Grossseto sind es nur 20 km. Das Land ist geprägt von ausgedehnten Pinienwäldern. Übrigens diese Wälder wurden in der Habsburger Zeit gepflanzt. Das war Bestandteil eines großen Kultivierungsprogramms der damaligen Zeit. In der Nähe befindet sich auch ein sehr großes Vogelschutzgebiet. Ferienhaus in der Toskana ermöglicht Hund und Besitzer in idealerweise die Gegend zu erkunden und im Einklang mit der Natur einen wunderbaren Urlaub zu genießen.

Prüfen Sie ob sie ihr Wunschziel noch zu buchen ist. 

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

im Juni nach Radda

Wein und Toskana das ist wie Sonne und Wärme. Begriffe die man nicht trennen kann. Die Weine aus der Toskana sind bei den deutschen Genießern hoch angesehen. In einem Ferienhaus in der Toskana ist es geradezu undenkbar einen Abend ohne einen guten Tropfen Wein zu verbringen. Ob im Haus oder Feuer mit Freunden gespeist wird, ein echt mediterranes Essen verlangt nach einem guten Tropfen. Jetzt hat man ein so genanntes Luxusproblem. Welcher Wein? Weiß oder rot? Trocken, halb trocken, herb oder fein herb?

Wenn man  die Chance hat, an einer großen Weinverkostung teilzunehmen sollte das unbedingt nutzen um sich in der Vielfalt der angebotenen Weine nicht zu verlieren.

Anfang Juni 2011 wurde in Radda eine große Weinverkostung durchgeführt.

Radda in Chianti ein stimmungsvoller Ort. Die Piazza mit Rathaus, Brunnen und Loggien gehören zu den schönsten Plätzen des Chianti. Da Radda im Herzen Chianti Classico liegt sind die berühmtesten Weingüter von hier aus sehr gut zu erreichen. Radda ist der ideale Ausgangspunkt für einen Tour zu diesen Weingütern. Übrigens wurde im 19. Jahrhundert der Winzerbund in Radda gegründet. Die  historische Marke des Chianti Classico Wein (gallo nero) wurde auch in diesem Ort entwickelt.

Am Eingang zur Altstadt hatte man die Möglichkeit ein Weinglas zu erwerben. Für ein Weinglas musste man 10 Euro hinlegen. Das waren sehr gut angelegte Euros. In der gesamten Altstadt waren Stände aufgebaut und das war die Verführung pur.

 

Wein1         Wein2

 

An jedem Stand gab es köstliche Weine aus der Region zum probieren. So hatte man die Chance sich für zehn Euro durch den ganzen Chianti zu trinken. Wir haben so lange probieren und gekostet bis die persönlichen Favoriten gekürt wurden. Das schwerste an diesem Tag war der Transport einiger Weinkisten zum Auto. Das haben wir ohne Bruch gemeistert. Das Ende der Weinverkostung kam etwas abrupt. Der Wettergott hatte beschlossen – ihr Menschen habt genug – und er schickte  Sturm und Regen.
Das wird uns nicht darin hindern 2012 wieder Radda zu besuchen und unsere Erinnerungen aufzufrischen 🙂

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Abstecher in die Region Emilia-Romagna im Mai

 

Wer schon einmal in der Toskana ist, sollte kurz entschlossen einen Abstecher in die Region Emilia-Romagna unternehmen. Die Entfernung ist erträglich. Das Auge wird entlohnt mit dem Anblick von vielen Hügeln, welche von Zypressen eingesäumt sind. Sonnenblumenfelder leuchten im Abendlicht der untergehenden Sonne. Weingärten bis an den Horizont, prunkvolle herrschaftliche Palazzi und mittelalterliche Städtchen laden zum Verweilen ein. Sie haben die Wahl und können die Region mit dem Fahrrad erobern. Das ermöglicht die flache Landschaft. Oder möchten Sie einfach nur entspannt am Strand in der Sonne liegen und dem Flüstern der Wellen lauschen. Wie über alle in Italien stolpert der interessierte Tourist an vielen Ecken über Geschichte und Kultur. Das können architektonische Kleinode sein oder einmalige Kunstschätze in Ausstellungen und Museen. Auch die Nationalparks laden ein zu Abenteuer, Faszination und Entspannung.

In „Ravenna liegt Rom begraben„, so lautet der einprägsame Titel eines Buches von Laszlo Passuth, welches in den siebziger Jahren erschienen ist. Mit erstaunen lernt man die wechselhafte Geschichte dieser Region kennen. In unserer Wahrnehmung sind andere Städte und Regionen Italiens präsenter. Nach der Lektüre dieses Buches änderte sich das schlagartig. Dieser Ort strotzt nur so von Kultur und Geschichte. Während der Kaiserzeit war Ravenna eine von Wasser umschlossene Stadt. Zeitweilig beherbergte sie 50000 Einwohner. Die Geschichte der Stadt spiegelt sich noch heute noch in den Straßen und Gassen der Stadt wieder.

Der Faszination eines 1500 Jahre alten, perfekt erhaltenen Mosaiks kann sich kaum jemand entziehen. Staunend steht man vor  Kunstwerken aus Millionen bunter Glassteinchen, Gold und Perlmutt. Geschaffenen von byziantinischen Künstlern aus dem fünften und sechsten Jahrhundert. Für viele die schönste Komposition ist die Darstellung des Kaiserpaars Theodora und Justinian im Kirschenmonument S. Vitale.

In der Kirche S. Francesco liegt Italiens größte Dichter, Dante Aligheri, begraben. Er starb 1321 im Exil in Ravenna.

Es locken mehr als 100 km Sandstrand. Von Juni bis September verwandelt sich die Küste zwischen Lidi di Comacchio und Cattolica in ein perfektes Badeparadies. Der Liegestuhl wartet darauf entliehen zu werden. Bars und Restaurants gibt es in mehr als ausreichend. Sie glänzen mit gutem Service. Wifi, handyauflade Stationen und Getränkeversorgung direkt am Liegestuhl gehört dazu.

Nach einem erholsamen Tag am Strand kann man sich auf das Fahrrad schwingen und los radeln und die Schönheiten des Po-Deltas zu erkunden. Zwischen den sechs Wasserarmen dehnt sich das Mündungsdelta des Flusses pro aus. Man radelt zwischen schnurgeraden Kanälen, offenen Lagunen, geschlossene Lagunenteiche und schlängelnden Flußarmen und kommt angesichts der herrlichen Landschaft aus dem Staunen nicht heraus. Viele Natur und wenig Verkehr alles das, was ein erholungssuchender sich wünscht.

Eine der wahren Perlen dieser Region ist nicht der Wein, sondern der Acetico Balsamico Tradizionale di Modena. Dieser edele Essig reifte jahrelang in unterschiedlich großen Holzfässern. Nur dann ist er berechtigt diesen Tittel auf seinem Etikett zu tragen. Ein paar Tropfen dieser edlen Flüssigkeit auf den berühmten Hartkäse der Region (Parmesan) geträufelt ist ein wahrer Gaumen Schmaus. Wenn wir über Gaumenfreuden reden, dann darf natürlich der Parmaschinken nicht fehlen. Diese drei Zutaten sollten in keinem mediterranen Menü fehlen.

Ehe es in die Toskana zurückgeht schnell noch einen Abstecher nach Ferrara.  Die Stadt ist im frühen Mittelalter entstanden und somit eine nichtrömische Gründung. Ihr gesamter mittelalterlicher Stadtwall ist unversehrt und fast intakt erhalten. Ein abendlicher Spaziergang durch die Stadt spricht alle Sinne an.  Übrigens die Altstadt kann nur zu Fuß oder mit dem Fahrrad erkundet werden.

Eine der wahren Perlen dieser Region ist nicht der Wein sondern der Acetico Balsamico Tradizionale di Modena. Dieser edele Essig reifte jahrelang in unterschiedlich großen Holzfässer. Nur dann ist er berechtigt diesen Tittel auf seinem Etikett zu tragen. Ein paar Tropfen dieser edlen Flüssigkeit auf den berühmten Hartkäse der Region (Parmesan) geträufelt ist ein wahrer Gaumen Schmaus. Wenn wir über Gaumenfreuden reden dann darf natürlich der Parmaschinken nicht fehlen. Diese drei Zutaten sollten in keinem mediterranen Menü fehlen.

 

 

Ehe es in die Toskana zurückgeht schnell noch einen Abstecher nach Ferrara.  Die Stadt ist im frühen Mittelalter entstanden und somit eine nichtrömischer Gründung. Ihr gesamter mittelalterlicher Stadtwall ist unversehrt und fast intakt erhalten. Ein abendlicher Spaziergang durch die Stadt spricht alle Sinne an.  Übrigens die Altstadt kann nur zu Fuß oder mit dem Fahrrad erkundet werden.

 

Posted via email from Freienhaus Toskana

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Tipps für den April

2012 wird das Osterfest wieder im April gefeiert. Unsere Tipps aus dem März kann man natürlich auch im April nach voll ziehen. In Italien ist es Tradition, am Ostermontag (Pasquetta, wörtlich „kleines Ostern“) die Städte zu verlassen und mit Freunden einen Ausflug aufs Land zu machen.

Am 25. April eines jeden Jahres feiern die Italiener dem Jahrestag der Befreiung Italiens. Dieser Termin wurde gewählt, da am 25. April 1945 der Tag der Befreiung von Turinund Mailand ist. Am 1. Mai galt ganz Norditalien als befreit. 1946 gilt als Geburt der italienischen Republik. In diesem Jahr wurde auch der 25. April zum Feiertag erklärt.

Ende April wird der Trofeo Accademia Navale, die Segelregatta der Marineakademie von Livorno, ausgetragen.  Es ist ein farbenprächtiges Schauspiel was sich dem Betrachter da bietet. Denn diese Veranstaltung zieht viele internationale Skipper an. Die bunten Trikots und farbigen Boote, Fahnen, Werbung sind ein herrlicher Anblick. Ein umfangreiches kulturelles Rahmenprogramm rundet dieses Event ab.

. Natürlich gibt es auch im Umfeld von Livorno wunderschöne und preiswerte Ferienhäuser. Achten Sie auf die Last Minute Angebote. Dort warten viele Unterkünfte auf sie.

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

San Polo

San Polo,

ein Ortsteil von Greve, befindet sich in einer schönen Lage zwischen Monte Masso (m.467) und Monte Muro (m.634). Das Dorf ist berühmt vor allem für seine Jahrhunderte alten Anbau von Schwertlilien (Iris). Die Iris-Rhizome werden in die ganze Welt exportiert. Sie werden verwendet bei der Herstellung von Parfüms und Kosmetika. Im Mai wird dieser Pflanze ein Fest gewidmet.

In einem guten Reiseführer kann es immer wieder nachgelesen werden, die sehenswerte Pfarrkirche von San Miniato in Rubbiana ist ein Juwel in dieser schönen Landschaft. Ein Gedenkstein steht bei der Kirche in der Nähe der Apsis, er enthält eine alte gotische Inschrift zum Gedenken an die Weihe der Kirche im Jahr 1077.

Anno ab incarnatione Domini Nostri Jesus Christi MLXXVII VI idibus Februari indictione XV tempore Gregorii Septimi Papae dedicata est haec ecclesia ad honorem omnipotentis Dei et Sanctae Mariae cum XII Apostolis et Sancti Miniati et Sancti Blasii Martiris et Sancti Michaelis Arcangeli et Sancti Nicholai Confessoris et Sancti Johannis Baptiste et Sancti Johannis Evangeliste et Sancti Benedicti Abbatis ab Episcopo Petro Cardinali Romanae Ecclesiae et ab Episcopo Faesulanensis nomine Guulgelmone. Christus in hac aula sit custos iure sacrata.

Die Weihe wurde durchgeführt im Februar 1077 von Kardinal Pietro Igneo und dem Bischof von Fiesole, Guglielmo, während des Pontifikats von Gregor dem Siebten.

Die Kirche hat in Aufbau und Form einige Besonderheiten, welche sich zu endecken lohnt.

Das Gebiet des Chianti Classico mit seinen Burgen, Weingütern und seiner malerischen Landschaft ist der Inbegriff von dem, was man sich unter Toskana vorstellen kann. Siena oder Florenz, San Gimignano oder Radda jeder dieser Orte ist in maximal einer Stunde mit dem PKW erreicht.

Ein Ferienhaus der Toskana in Greve gemietet und man hat einen zentralen Punkt, von dem aus die Toskana erkundet werden kann.

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Tips für den März

Auch im März lohnt sich eine Reise nach Florenz.

Ende März können die Touristen in einem Ferienaus der Toskana Quartier beziehen und täglich die Vorbereitung der Stadt Florenz auf das Osterfest beobachten.

Es gibt wohl kaum einen Ort auf der Welt, wo die Ostersonntagsmesse spektakulärer gefeiert wird als im Dom zu Florenz.

Ostersonntag am frühen Morgen wird ein dreistöckiger Holzwagen vor das Kirchenportal gezogen. Er wird von einem Umzug begleitet. Zwei weiße Ochsen ziehen den herrlich geschmückten und mit Feuerwerkskörpern ausgestatteten Wagen. In Gewänder historischen Ursprungs gekleidete Florentiner bringen den „carro“ genannten Wagen zum Domplatz. Der Umzug durch die Strassen der Stadt bis hin zum Domplatz wird natürlich von vielen Schaulustigen an den Rändern der Straßen verfolgt. Nach dem die ersten Töne der Gloria angestimmt wurden entzündet der Geistliche am Altar eine Rakete. Diese entzündet das bunte Feuerwerk, welches sich auf dem Karren befindet. Es ist immer wieder beindruckend, wie die Rakete einem dünnen Seil folgend ihr Ziel am Karren erreicht. Sie symbolisiert eine künstliche weiße Taube. Diese Zeremonie soll in der kommenden Saison eine gute Ernte versprechen und geht auf die Zeit der Kreuzritter zurück.

 

Der Frühling im Aufbruch vermittelt auch in der Toskana unvergessliche Eindrücke. Florenz in seiner Vielfalt kann den Touristen schon pflastermüde machen. Zum Verweilen laden die Gärten der Medici ein. Sie prägten die Gartenkultur der Renaissance entscheidend mit. Noch heute gehören in Florenz die kunstvollen Gardini di Boboli zu den schönsten Villengärten. In der Innenstadt sind diese Flecken eine wunderschöne grüne Insel, auf denen man Ruhe und Entspannung findet. Anschliesend sollte eine der vielen Gelegenheiten genutzt werden in einem der unterschiedlichsten Strassenlokale einen Espresso zu trinken und das pulsierende Treiben dieser faszinierenden Stadt zu beobachten.

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Tips für den Februar

Wenn man schon zum Carnelvale di Viareggio angereist ist, sollte man auch die Sandstrände Viareggio besuchen. Gerade im Winter haben diese einen besonderen Reiz. Der Duft des Meeres, die Wellen und ab und zu ein Spaziergänger das ist Wellness für die Seele pur. Übrigens gerade die Wasserqualität wurde oft als sehr gut bewertet. Der Strand ist an einzelnen Stellen über 200 m breit und lädt mit seinem feinkörnigen Sand zum verweilen ein.
Viareggio ist seit im 19. Jahrhundert ein in im In- und Ausland beliebter Ort mit seinen Strandbädern und dem abwechslungsreichen Nachtleben.
Nach einem Brand 1917 wurden die Promenade unter der Leitung des Architektenduos Chini und Belluomini wieder aufgebaut. Ihr Architekturstil verbindet Jugendstil mit Art Deco, bringt weiche Formen und orientalische Akzente zusammen. Viele der Villen an der kilometerlangen Flaniermeile, wie zum Beispiel das Grande Caffè Margherita entstanden in dieser Zeit.
In den  Häuser, an der Promenade und ihren Seitenstraßen, befinden sich viele  Restaurants, Bars, elegante Geschäfte und Hotels. Parallel zur Passeggiata verläuft die geschäftige Via Battisti mit ihren Markthallen, in denen auch ein großer Fischmarkt abgehalten wird.
Die Diskotheken und  Boutiquen sind genau so ein Bestandteil von Viareggio wie die großen und kleinen Luxusyachten und einfachen Fischerboote der Häfen.Der Yachthafen von Viareggio ist einer Beliebtesten im gesamten Mittelmeer.
Die Stadt selbst lädt zum Spazieren gehen ein. Die reizvollen Kulisse, immergrüner Pinienhaine und imposanter Berge umrankt Viareggio, dessen Sümpfe erst im 18. Jahrhundert trocken gelegt werden konnten. Es lockt der Wachturm Torre Matilde, das Wahrzeichen der Stadt aus dem 16. Jahrhundert, zu einer Besichtigung der Altstadt. Es ist erstaunlich, wie klar das Straßenbild von Viareggio strukturiert ist und wie schillernd und reichhaltig das Leben auf diesen Straßen ist.

Weitere Infos im extra starken Reiseführer Reiseführer Toskana

Ein Ferienhaus in der Toskana kann hier gebucht werden. Für Familien mit Kindern und Hund oder auch für 2 Personen am Meer. Es gibt viele Möglichkeiten sich den Aufenthalt so angenehm wie möglich zu gestallten und das zu günstigen Preisen.

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Bahn und Zug Toskana – TOSKANALIVE

Unterwegs per Bahn
Die staatliche Ferrovie dello Stato verkehrt häufig und zu günstigen Tarifen auf ihren Hauptlinien. Knotenpunkt des Schienenverkehrs in der Toskana ist Florenz. Orte abseits der großen Strecken werden dagegen nicht regelmäßig bedient.
Wer von Florenz aus reist, genießt sehr gute Bahnanbindungen. weiterlesen ———–>
Bahn und Zug Toskana – TOSKANALIVE

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Vom Chianti mit dem Bus nach Florenz und Umgebung

In einem Ferienhaus in der Toskana den Urlaub zu verbringen, ist eine Erfahrung, die unvergesslich ist. Ein Ferienhaus als Ausgangspunkt für die Entdeckung der Toskana hilft Geld zu sparen, und gibt Unabhängigkeit. Selbst Last Minute in die Toskana zu fahren, ist ebenfalls ohne weiteres möglich. Beginnen kann man die Reise im Herzen der Toskana. Dieses befindet sich – kulturell und historisch gesehen – im Raum um Florenz herum sowie zwischen Florenz und Siena. Das Gebiet des Chianti. Von Greve, Radda, Castellina, Panzano und Gaiole verkehren täglich Busse in alle Richtungen. Wenn nicht gerade durch Olivenhaine gewandert wird oder ein Ruhetag mit Nutzung des hauseigenen Pools angesagt ist, kann mit dem Bus nach Florenz gereist und dort die Uffizien, den Ponte Vecchio und die vielen bunten Märkte besuchen (Fahrplan). Übrigens der Fahrplan und die anderen Hinweise lassen sich mit dem Browser von Google (Google Chrome) auch für Touristen lesen, welche nicht italienisch sprechen. Dank der automatischen Übersetzungsfunktion, welche bei Bedarf zugeschaltet werden wird, kann man sich mit unzähligen Informationen versorgen

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar